was wir wirklich brauchen...

In Zeiten der Krise an Morgen denken

Es ist der Einbruch einer unsichtbaren, aber wirkmächtigen Gefahr ins alltägliche Leben, den Europa und die Welt in diesen Zeiten erlebt. Die Gefahr geht von einem unberechenbaren, weil unbekanntem Virus aus, der die Menschheit befällt wie eine alttestamentarische Heimsuchung. Das Corona-Virus hat das Leben aller Menschen auf der Welt verändert. Es hat die Welt in einen Zustand der Krise versetzt, wie es sie zuvor so umfassend nach 1945 nicht gegeben hat.

Das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, nach Schutz vor Gefahren, gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Der plötzliche Einbruch einer Krise bringt diese grundlegenden Bedürfnisse ins Wanken: Angst und Unsicherheit, Verzweiflung und auch Wut sind Emotionen, die eine Krise auslösen kann. Die aktuellen Demonstrationen gegen die Einschränkungen der Freiheitsrechte zur Bekämpfung der Pandemie sind Folge dieser emotional aufgeladenen Zeiten der Krise. „Ich will mein Leben zurück“ - Aussagen von Demonstranten zeigen, dass die monatelangen Einschränkungen des Alltags Folgen haben.

Doch jede Krise birgt auch Chancen. Denn das Ende ist offen: es kann schlechter, aber auch besser werden. In einer Krise gibt es irgendwann einen Moment der Entscheidung, einen Wendepunkt: entweder zum Besseren oder zum Schlechteren. Das unterscheidet sie von einer Katastrophe, die dauerhaft negative Entwicklungen bringt. Das Gute: In Krisenzeiten gibt es Hoffnung. Hoffnung, dass wir unser Leben zurückbekommen.

Das aktuelle Poster wirkt wie eine Ideensammlung auf gelben Notizzetteln: Gedanken wie, was kann ich aus diesen Krisenzeiten mitnehmen? Lernen? Was brauche ich wirklich?

„Was wir wirklich brauchen, wissen wir zutiefst, auch wenn wir anders leben. Es holt uns ein, überrascht uns, ruft uns mit der Stimme des Herzens und unseres Gewissens.“ Der Text von Inge Schneider beschreibt die aktuelle Situation sehr gut. Denn nicht alles ist schlecht in diesen Krisenzeiten: Solidarisches Denken in Zeiten von Maskenpflicht und Abstandsregeln. Nähe trotz Distanz: Familien verbringen mehr Zeit miteinander und lernen sich besser kennen. Spaziergänge führen in die Umgebung, Ferien per Flugzeug oder Auto sind nicht angesagt und schützen so die Umwelt. Die Natur erholt sich. Es gibt ein neues Gefühl von Zusammenhalt und die Besinnung auf echte Freunde und Familie. Und endlich kommt es zu einer Wertschätzung von systemrelevanten, aber unterbezahlten Berufen. Diese Effekte gilt es dauerhaft in die Zeiten nach Corona zu retten.

In Krisenzeiten müssen Entscheidungen getroffen werden. Jeder und jede ist zurückgeworfen auf sich selbst, weil der Alltag, wie wir ihn kannten nicht mehr existiert. Das ist schrecklich, aber manchmal auch - schön. Besinnen wir uns auf das, was wirklich lebensnotwendig ist, werfen wir unnötigen Ballast über Bord, damit das Schiff auf dem Ozean des Lebens nicht untergeht.

Text: Ulrike Maria Haak

Ihre Gedanken zu „was wir wirklich brauchen…"

 Ihr Name:
(wird angezeigt)
  Ihre E-Mailadresse:
(wird nicht angezeigt)
 Ihre Gedanken:
(wird angezeigt)

Ihr Kommentar wird moderiert und zusammen mit Ihrem Namen veröffentlicht. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ihre Angaben werden auf keinen Fall an andere Personen, Firmen, Organisationen oder Institutionen weitergegeben. Die im Formular eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Ausführliche Informationen: Datenschutz.

Mit Absenden des Formulars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zur Bearbeitung der Anfrage zu. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an verlag@action365.de.

was wir wirklich brauchen...

Patrick:
Gerechtigkeit und Nächstenliebe


Paula:
Gelassenheit


silke :
den Mut Dinge zu tun, die in unserem Herzen schlummern


was wir wirklich brauchen...


Poster
»was wir wirklich brauchen...«

Artikel-Nr.: 1320
Poster, DIN A2 (60 x 42 cm), beidseitig bedruckt

4,00€

Versandkosten gelten für Deutschland: Die Versandpauschale ist gestaffelt und beträgt für Bestellungen bis 10€ nur 1,80€. Über 10€ beträgt die Pauschale 3,80€. Für die Schweiz und Österreich beträgt die Versandpauschale 4,90€ für Bestellungen bis 10€. Bei über 10€ beträgt die Pauschale für Österreich 9,90€ und für die Schweiz 19,90 €.



was wir wirklich brauchen...


Karte
»was wir wirklich brauchen...«

Artikel-Nr.: 20909
Doppelkarte mit Briefumschlag, Format 12 x 17 cm

2,20€

Versandkosten gelten für Deutschland: Die Versandpauschale ist gestaffelt und beträgt für Bestellungen bis 10€ nur 1,80€. Über 10€ beträgt die Pauschale 3,80€. Für die Schweiz und Österreich beträgt die Versandpauschale 4,90€ für Bestellungen bis 10€. Bei über 10€ beträgt die Pauschale für Österreich 9,90€ und für die Schweiz 19,90 €.



was wir wirklich brauchen...

Haftnotiz
»was wir wirklich brauchen...«

Ein Block á 50 Blatt, Format 7 x 7 cm

0,50€

Versandkosten gelten für Deutschland: Die Versandpauschale ist gestaffelt und beträgt für Bestellungen bis 10€ nur 1,80€. Über 10€ beträgt die Pauschale 3,80€. Für die Schweiz und Österreich beträgt die Versandpauschale 4,90€ für Bestellungen bis 10€. Bei über 10€ beträgt die Pauschale für Österreich 9,90€ und für die Schweiz 19,90 €.

Ihre Anschrift

         

Ihre Bestellung

Artikel

Anzahl

Preis

Poster »was wir wirklich brauchen...«

0

4,00€

Karte »was wir wirklich brauchen...«

0

2,20€

Poster »was wir wirklich brauchen...«

0

0,50€

Versandpauschale

1,80€

Gesamtpreis

0,00€

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Hier finden Sie die Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht und das Widerrufsformular.